A shopping guide

Dear diary,

I would say that all women have the same problem: too many clothes, but nothing to wear. Well, in my eyes this is a problem because we don’t buy organized. Organization is everything in life. Really, believe me. All people who know me for a longer time say, that I am always very good organized in everything. And today I want to write about my very secret shopping guide and how I organize myself.

First we have to analyze the problem why we buy a lot but always the wrong pieces and in the end we have a wardrobe full of beautiful stuff we don’t need, never wear and in the end we regret. The reason is very simple: we buy emotional and not organized. I would say that this is the main problem we women have. We have to stop buying stuff because we have feelings for it and we have to check out our list of what we really need.

This shopping guide I write for all women who want to enhance their wardrobe as fast as possible with qualitative and expensive pieces, who have a limited budget and who start by zero with buying qualitative items. Absolute priority of my shopping guide as well is the functionality of every piece and clothing. No one wants to dress like a dazzling personality. What we all want is to be dressed always on point and unique.

The worst mistakes women regularly do

  1. We buy the wrong pieces at sales
    Well, I wouldn’t say that buying at sales is always a mistake, but I would say that we all buy the wrong pieces at sales. If we analyze what pieces come to sale we see, that most time it is not the beautiful dress we admired in pre-season or the unique pair of shoes that has always been on our wish list. No, at sales you find tons of pieces actually nobody wanted to buy before or very extraordinary pieces that are not really suitable for daily use. So always keep in mind, that all clothing you can buy at sales you don’t really need. If there is something you absolutely admire and you can’t live without it, you have to buy it immediately. And now there is one exception of this rule. There are brands who sell the same basic pieces every year and only change the color every season. For example some basic MICHAEL KORS bags. For these basic bags which only change the color every season you don’t have to run and you can wait for sales.
  2. We spend all our money for expensive bags
    Well, one of the worst mistakes I always see is, that women believe, that with an expensive bag every cheap outfit can be enhanced. This is totally wrong. In contrary, the cheaper the outfit, the less the expensive bag looks. It is much better to spend enough money first for qualitative clothing and to buy first bags of a middle price range. The bag that costs many thousands of Euro should be bought after collecting an expensive coat, some expensive shoes and some expensive clothing.
  3. We buy regularly
    Another main mistake most women do is to buy every week or month new stuff. It is like an obsession that we can’t control. But this obsession we have to stop immediately. Of course, there always come new beautiful trendy pieces to the stores and shops, meanwhile every week we have the possibility to buy new favorite items. But in the end we don’t need all that stuff and around 90% will only hang around in our wardrobe.
  4. We buy a lot for less   
    “Oh, it costs only 50 Euro… and this one only 40 Euro… and look at the beautiful skirt for only 20 Euro… I take them all.” And in the end we spent more than 100 Euro for a lot of stuff we don’t really need and on the other hand exactly these 100 Euro are missing in our thrift for the cinderella shoes we want to buy in awhile.
  5. We focus on extraordinary pieces    
    Of course, the floral print dress in yellow looks much more attractive than the casual white shirt. But let’s be honest, how often would we wear this yellow dress and how often would we wear the casual white shirt? Yes, the dress we would wear for special occasions, but the shirt around many days in the week. But we always take the pieces that are too extraordinary, too colorful and too special.
  6. We collect stuff
    We all know the problem that we have around 10 pairs of black boots at home and yes, this is too much! No one needs 10 pairs of black boots and no one wears 10 pairs of black boots. The same with jewelry, accessories and everything else. We have too much of everything we don’t need.
  7. We are label-orientated
    We see the one GUCCI or CHANEL bag at other women and then we think that we have to own a GUCCI or CHANEL bag too and this is the wrong strategy to buy expensive pieces. And the reason for it is very simple: not every GUCCI and CHANEL bag matches our style and our look. Therefore we should stop focusing on special labels and we should buy the pieces that match our wardrobe.

After we analyzed the worst mistakes we always do, we are now ready to stop our bad habits and to start buying stuff in the right way. First steps are to separate out all pieces and clothing we don’t wear and we don’t need, let’s call them bad buy. Our goal is now to sell all these bad buys for the very last time in our life and as from now on to start buying only pieces we really wear and need. Following steps should help enhancing every wardrobe by zero with qualitative and expensive pieces.

Steps to follow

  1. First make sure where to spend most time of your life. If you spend most time at the golf course you should spend most money for golf clothes and items. If you spend most time at the office, then you should set great value upon clothes and shoes for the office. There is no sense to buy always evening clothes if you only go out at night twice a year.
  2. You have to find out which basic color fits you the best. Basic colors are white, black, gray and beige. For example if gray is the basic color that fits you the best, then you should focus on it as your basic color for every outfit and look.
  3. Only buy pieces in which you feel comfortable. If you don’t feel comfortable wearing skirts, then don’t spend your money for skirts. Focus always on what you like and in which you feel confident.
  4. It is important to write some kind of list when you want to buy what and this list you should follow in every case. Consider when it makes sense to buy what. Sunglasses you don’t have to buy in winter and boots you don’t have to buy in summer.
  5. Save your money for the right moment.

And now I have some examples how to enhance the wardrobe with accessories.

5 basic bags

  1. The shopping bag
    This bag is also made for going to sports. It is large enough to put in sports clothing, shoes, beauty products, your purse and towels. You can also take it for going to the beach or for shopping at the city. It is definitely no.1 bag of the basic bags bucket list.
  2. The business bag
    This bag you need for carrying your laptop, some snacks, your purse, a water bottle and business stuff. But it is also a bag for daily use, for shopping if you don’t want to take your large shopping bag.
  3. The purse
    Very often I see the mistake that women buy expensive bags and don’t own a beautiful purse that matches the bag. To avoid this problem it is necessary to buy the purse of the same brand or in the same color.
  4. The cross-body bag
    The cross-body bag is one of my favorites, but I don’t wear this bag very often. I take it for going to cinema, for going out with my friends, for going to restaurants and for the city. I always take this bag if I don’t have to carry a lot with me.
  5. The evening bag
    This bag is very small and has a thin chain. The evening bag I take for elegant events.

First spend your money for bags that are not too expensive and that are some kind of decent. It doesn’t make any sense to buy first an expensive GUCCI or CHANEL bag if you don’t have basic bags you really need for daily use. There are brands which are expensive, but not too expensive like for example MICHAEL KORS and they have a huge range of different basic bags every woman should own first before buying the very expensive luxury bags. The reason why I recommend to invest in MICHAEL KORS bags is, that it is a luxury brand of good quality and it is of a middle price range. If you don’t have enough money for MICHAEL KORS bags, then you can wait for sale season. At sales you find MICHAEL KORS bags for only half of the original price. And the basic bags are available all year. Only the colors change a little bit. So, if you plan to buy your five basic bags from MICHAEL KORS at sales for half of the original price you have to spend around 600 Euro for all together and then you have a great collection of quality designer basic bags.

5 basic accessories

  1. The scarf
    Scarfs are not only functional, no today they are also a great piece of accessories to enhance the look. I own many scarfs of different materials like cotton, linen, silk, wool and cashmere. I recommend every woman to spend her money for beautiful scarfs. Especially silk scarfs can be worn in so many different ways. Around the neck, as a bow on the bag, in the hair.
  2. The sunglasses
    Every woman should own at least one pair of sunglasses. Choose a pair that matches your summer wardrobe as well as your winter wardrobe. Mind that the sunglasses shouldn’t weight too much. It should be easy to wear.
  3. The belt
    The same with the belt. Every woman should own at least one belt because some shorts and pants look weird without a matching belt.
  4. The watch
    Watches today are more than only a functional piece. They are some kind of jewelry and therefore I recommend to buy a beautiful watch that enhances every outfit and that can be worn at day and at evening, for casual and elegant outfits.
  5. Earrings
    If you have an earlobe piercing, it is a must to wear earrings. The first pair of earrings you buy should be a classic model. For example pearl earrings, earrings with diamonds or simple gold earrings.

Especially brands like MICHAEL KORS and BURBERRY have often sales or you find them at outlets and there you can always pick up a bargain. Buying those accessories at outlets or at sales means to save up to 50% of your money. So I would profess, that you can buy all 5 basic accessories for around 600 Euro at sales or at outlets and then you have labels and luxury at the same time for less money.

The most important accessory

Rockins Seidenschal mit Blumen-Print, Damen, GröBe: EinheitsgröBe, Mehrfarbig, SeideI would say that the most important accessory is the silk scarf because it is wearable in so many cases and it makes every look to something special. There are so many luxury labels that sell very beautiful silk scarfs in different colors and sizes.

Alice♥

26 Comments

  1. Hi Jasmin!
    So, jetzt ohne Baby auf dem Arm nochmal hier, da kann ich deutlich besser schreiben!
    Toller Beitrag und definitv einer deiner besten! Grad passend, weil ich mir ja überlege, wie mein neuer Mama-Style sein soll! Ich suche mir mittlerweile vorher Bilder aus, was ich ungefähr möchte, damit nicht hunderttausend Sale-Sachen in der Tasche landen. Klappt!
    Bei Taschen brauche ich übrigens gar keine große Auswahl mehr. Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, dass ich immer zur gleichen Handtasche greife – ein Geschenk, das auf dem Postweg von meiner Freundin aus Bolivien kam und das ich liebe. Passt vll nicht perfekt zu allen Outfits, ich bekomm aber ständig Komplimente, weil die so einzigartig ist. Und große Taschen kann ich gar nimm tragen – Rückenschmerzen. Deshalb nehm ich dann den Rucksack, jetzt mit Baby sowieso, da muss etwas mehr mit. Eigentlich sind von mir nur Handy und Geldbeutel, der Rest ist dem Kleinen geschuldet 😉
    Sonnenbrillen hingegen liebe ich, damit sieht man sofort sooo gut aus, wenns die richtige Brille ist zumindest.
    Dir und deinem Mann noch einen schönen Sonntag! :* Anne

    • Liebe Anne,
      es freut mich, dass dir der Beitrag so sehr gefällt 🙂 Ich habe mir auch extra viel Zeit für diesen Post genommen, um alle meine Gedanken zu diesem Thema zu ordnen und sinnvoll niederzuschreiben 😀
      Das mit den Fotos finde ich eine gute Idee. Ich bastle mir manchmal sogar Collagen damit ich sehe, was zu was passt. Ist zwar ein großer Zeitaufwand, aber es hilft enorm, Fehlkäufen entgegenzuwirken.
      Ja, du sagst es, ich habe auch so meine Lieblingstaschen, die ich einfach total oft trage und dann gibt es noch die anderen, die zwar total hübsch, aber nicht für jede Gelegenheit geeignet sind.
      Danke für deinen langen Kommentar :-*
      Hehe 🙂 Das glaube ich dir gerne, dass sich einiges bzgl. Kleidern etc. ändern sobald man ein Kind hat 🙂
      Ich habe übrigens auch nur sehr wenige Sachen in meiner Tasche. Kann es nicht haben, wenn dort zu viel Kruscht rumfährt.
      Viele liebe Grüße und deiner lieben Family auch einen wundervollen Sonntag :-*
      Jasmin

  2. Ein sooo toller und liebevoll gestalteter Post! Sehr viele gute Tipps sind darin enthalten. Kürzlich habe ich meinen Kleiderschrank ausgemistet und von total vielen Fehlkäufen befreit – jetzt habe ich eine minimalistische Garderobe mit lauter Lieblingsteilen. Für die Zukunft kaufe ich mir nur Dinge, die mir zu 100% gefallen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Liebe Melanie,
      ich finde es super, dass du das so gemacht hast, ich finde, man fühlt sich auch viel besser danach. Ich kann mich noch an deinen Capsule Wardrobe Post erinnern und fand ihn toll!
      Danke für deine lieben Worte :-*
      Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag :-*
      Jasmin

  3. Liebe Jasmin,
    das ist ja ein cooler Post 😀
    Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mich bei den “Fehlern” kaum wieder erkenne 😀
    Ich persönlich finde, dass ich nicht sehr viel Klamotten besitze, aber dafür welche, die ich gerne trage. Und im Sale habe ich bis jetzt immer schöne Teile gefunden und vor allem auch Basics, die man vorher irgendwie gar nicht so gesehen hat 😀
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Viele Knutschis ;***
    Therese

    • Liebe Therese,
      dann hast du ja bis jetzt alles richtig gemacht 🙂 Ja, in den Sale kommen auch oft Klamotten von den Jahren zuvor, von denen zu viele produziert wurden 😀 Ich habe mich mal länger mit einer freundlichen Dame aus einer Boutique unterhalten und sie hat mir erzählt, wie das so mit dem Sale abläuft.
      Dir auch ein schönes Weekend!
      Bussi :-*
      Jasmin

  4. Liebe Jasmin,
    das hast du schön zusammengefasst.
    Ich bin auch ein Sale Jäger- oder besser ich war es- ich spreche mich gerade davon frei und kaufe wirklich nur Dinge, die ich brauche.
    Liebe Grüße zum Sonntag!

    • Liebe Jenny,
      ich finde, es tut immer so gut, wenn man sich von gewissen Zwängen löst und diese Schnäppchenjagd jedes Jahr hat ja auch was Magisches und Verführerisches 🙂 Aber im Endeffekt bringt es einem kaum Vorteile.
      Viele Grüße auch an dich :-*
      Jasmin

  5. Ganz toller Post meine Liebe! Sehr schön verfasst, ich muss auch mal wieder ausmisten und für Ordnung im Kleiderschrank sorgen ;). Fehlkäufe gibt es so einige bei mir, gerade wenn ich im Sale shoppe …
    Hab einen ganzen tollen Abend,
    Viele Küsschen,
    Liebste Grüße,
    Pisa
    http://www.inlovewithmyclothes.com

    • Liebe Pisa,
      das ist eine super Idee! Danach fühlst du dich bestimmt um einiges besser, wenn dein Kleiderschrank ausgemistet ist 🙂
      Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Abend liebe Pisa :-*
      Viele Küsschen
      Jasmin

  6. Wow Jasmin, was soll ich nur sagen. Du hast Dir richtig viel Mühe gegeben mit diesem extrem ausführlichen Blogpost und du glaubst ja nicht, wie oft ich mein früheres Ich hier wieder entdeckt habe. Allein die Geschichte mit dem Sale— früher war ich selbst auch so konditioniert, dass ich im Sale auf das tollste Schnäppchen geschaut habe und im Endeffekt, waren die Saleschnäppchen absolute Impulskäufe, die dann letztendlich im Kleiderschrank verblieben sind und kaum das Tageslicht zu Gesicht bekamen. Mittlerweile bin ich aber so, dass ich defintiv schaue, was benötige ich und woran würde mein Herz hängen. Egal ob es z. B. meine heiß geliebte MK Tasche oder meine Long Champ ist oder ob es die Basics sind, die ich mit allem kombinieren kann – diese Dinge sind einfach meine Alltagslieblinge.
    Kleider machen Leute… und ein wenig ist auch was wahres an diesem Spruch.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine neue Woche….
    Ganz liebe Grüße :* Tina

    • Liebe Tina,
      das finde ich super, dass du im Sale auch so gut wie nur noch Basics kaufst. Ich mache das nämlich auch so und ich muss sagen, ich bereue es nie. Man hat dann immer Sachen, die man auch fast täglich anzieht 🙂
      Deine Longchamp Tasche finde ich übrigens total schön!
      Ich wünsche dir auch einen wundervollen Start in die neue Woche meine liebe Tina :-*
      Viele Bussis :-*
      Jasmin

  7. Liebe Jasmin, ein wirklich super nützlicher und toll aufgebauter Post! Du hast recht, wenn man das strategisch und organisiert angeht, gibt man viel weniger Geld aus und ist auch schnell und passend angezogen und steht nicht stunden vor dem Schrank 😀 Ich wäre ja gerne in vielen Lebensbereichen minimalistischer aber bin dann doch zu oft ein unordentlicher Bauchmensch mit kreativem Chaos 😀 Mein Freund hat so eine Art Männer- Baukastensystem und ist beim shoppen und vor allem auch beim Kleider Waschen und einräumen immer viel schneller als ich mit meinen Wäschekörben wo ich immer wieder meine Lieblingsteile rausziehe, haha. Trotzdem habe ich seit über einem Jahr ja in verschiedenen Bereichen mit bewusstem Konsum angefangen und habe mir selbst einige Shoppin-Regeln auferlegt. Früher war ich fast wöchentlich shoppen und habe mir in Zara, H&M und Co die Zeit vertrieben. Jetzt kaufe ich viel bewusster und kaum noch in Highstreet-Ketten, dafür mal lieber was hochwertiges von Hessnatur oder so. Man ist einfach nicht glücklicher, wenn man viel hat und viel konsumiert – ein bewusster, geplanter Kauf von Herzensteilen macht aber schon glücklich, finde ich. Man muss es einfach mal ausprobieren.
    P.S. Ich habe keine teuren Designer – Taschen – aber wie du so schön sagst, die hochwertigen im mittel-Preis Segment trage ich total gerne, und bekomme auch oft Komplimente dafür – habe zum Beispiel eine von matt und natt oder Picard. Dafür habe ich mir letztes Jahr eine sehr teure Designer-Sonnenbrille gegönnt – aber ich bin so froh, dass ich sie habe – du hast recht – im Sonner und auch Winter ist sie immer dabei und man trägt sie so oft.
    Hab eine schöne Woche meine Liebe <3

    • Liebe Thea,
      ich danke dir von Herzen für deinen wundervollen und ausführlichen Kommentar!
      Du sprichst mir aus der Seele und ich finde dein Shopping-Verhalten perfekt. Du machst es genau richtig und genau so geht es mir auch, ich bin glücklich, wenn ich bewusst einkaufe.
      Ja, das mit den Luxusdesigner Taschen ist so ein Ding. Manche kaufen ja alles “billig” und sparen das Geld überall ab um sich Luxusdesigner Taschen kaufen zu können. Am besten dann noch eine Luxusdesigner Tasche wo man das Label ganz groß sieht, damit bloß jeder erkennt wieviel Geld man dafür ausgegeben hat 😉 Mein Mann sagt da immer “Schwanzvergleich” dazu 😀 Ich denke, guter Geschmack zeigt sich dadurch, dass das Gesamtbild harmonisch ist und bei dir ist es das definitiv! Du legst Wert auf gute Kleidung und kaufst dir Taschen aus dem mittleren Preissegment. Irgendwann kannst du dir auch eine Luxusdesigner Tasche gönnen und das Gesamtbild bei dir ist trotzdem top, weil du hochwertige Kleidung trägst.
      Ich wünsche dir einen wundervollen Montag meine liebe Thea und ich danke dir, dass du bei mir vorbeigeschaut hast :-*
      Ganz viele Bussis :-*
      Jasmin

  8. Liebe Jasmin, wunderbare Tipps! Die Ivi in den Zwanzingern erkennt sich bei ganz vielen Fehlern wieder! 😉 Jetzt verhalte ich mich zum Glück anders beim Shopping. Ich versuche auch gerade etwas dem ganzen Shoppingwahn zu entgehen und generell weniger zu konsumieren, aber dafür wirklich, die Sachen, die ich auch unbedingt haben will. Also ich überlege nun mehrmals, ob ich wirklich etwas brauche bzw ob ich es wirklich will. Und ich habe mir ganz fest vorgenommen meine Sachen zu benutzen anstelle öfter neues Zeug zu kaufen. Ich bin btw begeistert wie lichtdurchflutet deine Wohnung ist und was für schöne Indoor Fotos du herausbekommst. xoxo

    http://www.naomella.com

    • Liebe Ivi,
      ich danke dir für deinen Kommentar :-*
      Hihi 🙂 Ja, es tut einfach so gut, wenn man bewusst konsumiert 😀
      Oh, das ist aber lieb von dir Ivi :-*
      Ich mache die meisten Fotos auf meinem Blog nur mit dem Handy. Nur die Fotos, die mein Mann von mir mit den Outfits macht, sind meistens mit der Spiegelreflexkamera gemacht.
      Ich wünsche dir einen wundervollen Montag!
      Jasmin

  9. Yes my dear, absolutely agree – they are are really must haves! Especially classy ones from known brand. I would say untill now I invest in sunnies, scarves and belts not in the list yet. Wishing you a great Monday!

    • Awwwwww 😀
      My dear friend!!!!! I am sooo excited to read a comment from you 🙂
      You should see me now… I am jumping up and down on my seat because I am so happy and excited to read from you :-*
      Wish you a great Monday my friend :-*
      Jasmin

  10. Ich habe wirklich viele Macken und Schwächen, aber in dem Fall kann ich mir auch mal auf die Schulterklopfen. Ich kaufe generell immer recht überlegt ein und eher selten spontan. Vor allem achte ich mittlerweile auch sehr darauf, was ich so im Kleiderschrank hängen habe, was man dazu kombinieren kann…
    Daher habe ich sicherlich keinen total leeren Schrank, aber auch keinen übermäßig vollen. Und bis auf ein paar Teile, die eben zu bestimmten Anlässen getragen werden, wird auch alles angezogen.

    Und? Es ist zwar jetzt schon wieder eine Weile vergangen seit meinem letzten Post und dem Kommentar, aber: hat es mit dem Ausflug geklappt, der Wetterabhängig war?

    Oh ja! Obwohl ich ja generell gerne Mode fotografiere und gerade das inszenieren von Fotos etc mag, kann ich die Fashion Weeks nicht mehr ausstehen. Mich interessieren auch all die Berichte all der Blogger von da nicht mehr! Weil’s irgendwie echt immer nur um die Person geht und na ja… was sieht man dann schon von der Mode? Oder sagen wir so: von Mode abseits der Designer die sich schön viele Blogger in die ersten Reihen setzen? Noch dazu ist jeder Blog und Beitrag nahezu gleich… also das ist jetzt auch echt ein wirklich ausgelutschtes Thema!
    Eines, welches mehr nervt als Mehrwert bietet.

    Ich muss ja über diesen Mehrwert langsam auch etwas schmunzeln. Weil: wo liegt der bitte? Es gibt bei den großen Blogs wirklich so wenige, die neben Fotos (die großen Blogs haben doch eh Fotografen; und klar, die machen natürlich professionelle Fotos!) auch mal einen schönen, guten, witzigen Text zu bieten haben…

    • Liebe Christine,
      nein, ich könnte mich so ärgern, aber mit dem Ausflug hat es noch nicht geklappt, weil dieses Wochenende das Wetter mehr als miserabel war und ich nur am Wochenende hingehen kann.
      Na ja, ich habe noch eine Zeitspanne von ca. 2 Wochen und danach erst wieder zu einem viel späteren Zeitpunkt. Mehr als hoffen kann ich leider nicht.
      Ja, du sagst es, das ist mir auch schon aufgefallen. Inzwischen kann man die meisten Leute in zwei Parteien aufteilen, diejenigen, die an diesem Influencer- und Blogger-Paradoxon mitverantwortlich sind und das Ganze unterstützen und solche, die sich komplett davon fern halten und nichts damit zu tun haben wollen. Am besten sind ja aber diejenigen, die wie eine Fahne im Wind schwingen und einmal diese Meinung vertreten, dann aber wieder ganz anders handeln, so dass sich alles komplett widerspricht.
      Viele Grüße
      Jasmin

  11. EIn toller Guide mit guten Tipps! Ich verfalle ja auch mal ganz schnell dem Sale 🙂 und muss mich dann echt zurückhalten und mich fragen: bauche ich das wirklich und passt das Teil überhaupt zu meinen anderen Sachen? Im Moment habe ich aber eher das Gegenteilige Problem. Ich habe nicht so viele Sachen mit in Spanien und muss fast jede Woche das Gleiche tragen. Echt schrecklich xD
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Haha 😀 Ja, das glaube ich dir und ich finde, das Gefühl ist immer so komisch, wenn man nur begrenzt Klamotten zur Hand hat obwohl ja Zuhause der Kleiderschrank mit einer großen Auswahl steht 😀
      Viele Grüße
      Jasmin

Leave a Reply