Life And What You Expect

Life And What You Expect Glass Champagne Balcony Sunrise

Hi lovelies!

As you could read in my last post about Ingolstadt and my life I spent the last few days in the nature and with sightseeing. In these days I didn’t work a lot on my blog or on social media, I spent most time as I spent time before I launched my blog. On 30th of May my blog celebrates its 1st anniversary. While this year of working on my blog project my life changed completely. Before launching my blog I enjoyed every single moment of my leisure time with relaxing and refueling with new energy. I love every moment of chilling and dreaming and feeling life by its deepest and fullest. I think, I made a big mistake! No, I definitely know, that I made a big mistake. After launching the blog I didn’t focus on these very important moments of living my life. I only worked hard and a lot because I had so many ideas for my blog and because it was really a pleasure to spend so much time on working on a very nice project. Work can be fun, yes it can be a lot of fun. But life is not only about work. Life is about living, about feeling, about breathing about running about falling, about everything you can imagine, but not only about work. And believe me, it doesn’t matter if work is about fun or maybe about much fun. Life is for these moments only you know about and no one else.

Well, now I have a problem. What should I do? While the last few days I was thinking a lot about my life and what I expect of my life and I asked myself if I am happy with my current situation or if I need to change something. For example I was thinking about stopping this project blog with everything even all social media channels. I was also thinking about continuing this project blog but changing a lot. Fact is, I do not work full-time on my blog, therefore I spend my leisure time for the blog and that is the sticking point. Everyone of us should enjoy some hours of leisure time every day because it is very important in life to do things only for your inner freedom and for your soul and those moments you should not share with anyone else. But what should I do now?

This is Alice’s story. Her life is also made of insecurities, doubts and throwbacks as everyone’s life is. In everyone’s life there are ups and downs, that is normal. Some people hide their doubts and their downs and always show a happy face although they feel like crying. But that does not change the fact that they have insecurities too. Sometimes we don’t know what we should do or what we should expect in detail. Sometimes we have to make decisions and we have to live with this insecurity that we maybe made the wrong decisions. But what are wrong decisions? Questions over questions. I think that is life. That is my life at the moment.

28 Comments

  1. Liebe Jasmin

    Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Ein Blog braucht jede Energie die man hat und ist ein fulltime job. Es ist auch völlig normal, dass man immer wieder an solche Punkte gelangt, an denen man sich viele Fragen über Sinn oder Unsinn eines Blogs stellt. Liebe Jasmin, hör auf dein Herz und folge dem, was es dir sagt. Ich wünsche dir alles Gute und ganz viel Energie für deine Entscheidungen.

    Anita
    http://www.uneprisedeluxe.com

    • Liebe Anita,
      du glaubst gar nicht wie gut es tut, deinen Kommentar zu lesen. Und du hast so recht, ein Blog benötigt unheimlich viel Energie und ich denke auch, dass ich immer wieder an solche Punkte des Hinterfragens kommen werde. Aber du hast mir schon so viel mit deiner Antwort geholfen. Vielen lieben Dank, liebe Anita :-*
      Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Kraft für deinen wundervollen Blog!
      Liebe Grüße
      Jasmin

  2. Liebste Jasmin, ach ich verstehe dich so gut! Es ist gar nicht einfach einem fixen Job nachzugehen und nebenbei zu bloggen! ich liebe auch meinen Blog und es macht Spaß, doch die letzten zwei Monate musste ich etwas den Blog vernachlässigen und Social Media sowieso, da mir schlicht einfach die Zeit fehlte. Wie du schreibst, es ist so wichtig sich auch Freizeit zu gönnen und neue Energie zu tanken! Eine Freundin gab mir den Tipp, mich mit dem Bloggen nicht so sehr unter Druck zu setzen, vorläufig weniger häufig zu bloggen und sobald ich wieder mehr Zeit, Energie und Lust habe, mich dem Bloggen wieder stärker zu widmen. Ich finde, du warst unheimlich fleißig die letzten Monate. Solltest du jetzt etwas Zeit benötigen, um andere Dinge zu tun, die dir gut tun, wäre es vollkommen legitim, wenn du weniger oft Artikel veröffentlichst! Dein Blog ist toll und ich bin mir sicher, dass du deine Leser nicht verlieren wirst! Viele liebe Grüsse und Bussis! Ivi

    • Liebe Ivi,
      das ist wirklich ein sehr guter Tipp, den dir deine Freundin gegeben hat. Das ist eine sehr liebe Freundin, die du hast.
      Ich muss mir auf jeden Fall Gedanken machen, was ich ändern muss damit ich mein Leben genießen kann ohne mir Vorwürfe machen zu müssen, dass ich mir zu wenig Zeit für mich genommen habe.
      Ich muss wirklich zugeben, dass ich ohne meine lieben und treuen Leser gar nicht so viel Kraft für alles hätte. Ihr gebt mir einfach so viel, ich kann euch doch gar nicht oft genug Danke sagen :-*
      Es ist sehr schön dich kennengelernt zu haben liebe Ivi!
      Ich sende dir auch ganz viele Bussis und liebe Grüße
      Jasmin

  3. meine liebe Jasmin,
    ich verstehe wirklich nur zu gut … auch bei mir kam diese Phase mit meinem Blog, in der man so viel Zeit darin investiert ihn zu betreiben, dass man meint einem zweiten Vollzeitjob hinterherzugehen … und das schlaucht. ich war Ende des letzten Jahres bis Anfang diesen Jahres nur um Haaresbreite davon entfernt diese Blogprojekt zu beenden.
    dann kam meine Reise nach Goa und irgendwie stellte die mein ganzes Leben noch einmal auf den Kopf.
    auf einmal war da wieder Kreativität und sehr viel mehr Zeit zum Schreiben … also machte ich weiter.

    ich denke, diese Phasen wird es immer wieder geben. und ich glaube es ist wichtig, sich dann auch Zeit für sich zu gönnen, für die Familie und das eigene Wohl. da ist es ja was zählt.
    ob man danach weiter macht oder nicht muss man für sich selbst klären … es einfach auf sich zu kommen lassen, ist da manchmal ein guter Weg.

    auch wenn ich dir sicher keine deiner Fragen damit beantworten oder dir helfen kann, hoffe ich doch, dich einwenig aufzuheitern … ich sende dir ganz viel Kraft und Energie und Liebe.
    ich werde dir weiter treu folgen, egal ob du etwas zurückfährst mit dem Bloggen oder nicht 🙂
    liebste Grüße und Küsschen meine Liebe!
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Liebe Tina,
      ich bin sehr froh, dass du dein Blogprojekt nicht beendet hast! Du würdest mir nämlich sehr fehlen mit deinen wundervollen Posts :-*
      Das ist wirklich ein guter Ansatz, den du da bringst. Einfach mal laufen lassen, wenn man eine Tiefphase hat. Ich bin auf jeden Fall sehr froh, dass du durch die Goa-Reise wieder neue Kraft gefunden hast und ich habe selbst festgestellt, wie positiv sich die Reise auf deinen Blog ausgewirkt hat. Man merkt deine neue Lebensenergie in deinen Posts 🙂
      Ich werde mir jetzt wirklich Gedanken machen müssen, was ich ändern kann, um ein bisschen mehr Zeit für das zu haben, was ich für meinen Seelenfrieden brauche. Vielleicht muss ich mich einfach noch besser organisieren oder vielleicht sollte ich noch viel mehr spontan machen… mal sehen.
      Du hast mir sehr mit deiner Antwort geholfen, liebe Tina, wirklich sehr :-*
      Ich sende dir auch ganz viele Küsschen meine liebe Tina :-*
      Jasmin

  4. Toller Post liebe Jasmin! ❤
    Arbeit kann super viel Spaß machen, solange man etwas mit Leidenschaft macht. Ich arbeite auch viel für meinen Blog, damit ich die schönen Dinge im Leben teilen kann. Bin ja schon gespannt auf dein Projekt 😉
    Genieße die Zeit in der Natur und das Wetter!
    Liebste Grüße und einen wundervollen Sonntag, Pisa ❤?
    http://www.inlovewithmyclothes.com

    • Liebe Pisa,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte :-*
      Es freut mich jedes Mal, von dir zu lesen!
      Viele Grüße
      Jasmin

  5. hey du liebe, deine gedanken kenne ich zu gut. ich arbeite vollzeit und bin nebenbei noch ca. 20 stunden online. ich denke auch manchmal darüber nach, das leben da draußen mehr zu geniessen und die sozialen netzwerke ruhen zu lassen, auf der anderen seite habe ich mir in den letzten 5 1/2 jahren sehr viel erarbeitet… schwierig.
    liebe sonntagsgrüße!

    • Liebe Jenny,
      es tut echt gut zu lesen, dass man mit diesen Gefühlen nicht alleine dasteht.
      Wow, das ist ja wirklich sehr viel, was du dir erarbeitet hast, ich glaube, ich würde das auch nicht aufgeben wollen 😉
      Ich danke dir sehr, dass du mir das geschrieben hast, du hast mich irgendwie total aufgebaut mit deinen Worten!
      Es ist einfach beruhigend zu wissen, dass auch andere diese Gedanken haben :-*
      Viele liebe Grüße
      Jasmin

    • Thank you so much for your words my dear :-*
      I wish you a beautiful Sunday evening too :-*
      Jasmin

  6. Ich kenne das nur zu gut, dass man kurzzeitig zweifelt- aber ich denke, das ist bei dir nur eine Phase, die sich mit den sonnigen Temperaturen auch wieder legen wird. Ich finde, du betreibst deinen Blog toll und deine Texte sind liebenswert- wieso solltest du das aufgeben? ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Liebe Melina,
      danke, dass du das schreibst :-*
      Ich hoffe auch, dass mich die Sonne ein wenig aufbaut 🙂
      Oh, das hast du denn lieb gesagt.
      Dein Blog ist aber auch so wundevoll, ich liebe ihn schon jetzt total 🙂
      Liebe Grüße und ein großes Dankeschön :-*
      Jasmin

  7. Liebe Jasmin…
    ich weiß was du meinst… ein Blog kostet Zeit, Liebe und Geduld… aber bitte mach einfach weiter damit. Du bist so talentiert und der Blog kann ja auch ein Ausgleich zum Alltag sein… und Deine Leser lieben Dich.
    Ich habe aber durch den Vollzeitjob auch das Problem, dass ich nur noch 2 mal die Woche bloggen kann… aber ganz ehrlich… es mach Spaß und selbst wenn ich nicht viele Kommentare habe, stört es mich nicht.
    Die Natur ist wirklich sooo herrlich – ich kann auch am Besten dort abschalten, über das Leben und mich nachdenken.
    Ich freue mich schon sehr sehr sehr!!!!!!! auf neue Blogposts von Dir.
    Genieß den Sonntag Abend und hab einen supter Start in die neue Woche.
    Glg :* Tina

    • Liebe Tina,
      ich liebe euch doch auch 🙂
      Mann, jetzt heule ich grad! Deine Worte tun einfach so gut. Ahhhh, ich will gar nicht heulen 😀
      Aber ich bin eine ganz treue Leserin von dir und ich schreibe wirklich sehr gerne immer ganz lange Texte zu deinen Posts 🙂 Ich denke, dass es viele Leute gibt, die deinen Blog lesen, auch wenn nicht so viele kommentieren. Manche trauen sich glaub auch einfach nicht etwas zu schreiben. Aber ich würde es auch total schlimm finden, wenn du aufhören würdest zu bloggen. Tina, du gehörst einfach in die Blogwelt und man merkt an deinen Texten, wie sehr du das liebst 🙂 Ich muss auf jeden Fall immer lächeln, weil du so witzig schreibst 😉
      Und ich freue mich auch schon riesig auf deine nächsten Posts :-*
      Ganz viele Bussis und liebe Grüße, meine liebe Tina
      Jasmin

  8. Liebste Jasmin (:
    während meines Praxissemesters habe ich auch erstmal gemerkt was es heißt, 40h die Woche arbeiten zu gehen und nebenbei einen Blog zu machen. Wie du siehst, ist mein Blog nicht mal annähernd so professionell gestaltet wie deiner. Für mich ist das auch total in Ordnung so, denn so wie er jetzt ist, mag ich ihn. Irgendwann wenn ich mal so richtig Lust drauf habe, werde ich ihn auch mal weiter entwickeln, aber zu Zeit reichts mir wie es ist.
    Ich habe es dann oft so gemacht, dass ich die meistebn Fotos schon “vorgeschossen” habe, dass ich das dann in meiner Freizeit nicht mehr so machen musste.
    Ich finde jeder muss da einfach das finden, was er für richtig hält. Und wenn eben mal 2 Wochen kein Post kommt, dann ist das auch völlig okay. Man sollte sich da nicht so stressen lassen, denn es ist nunmal ein Hobby und es sollte auch eins bleiben (:

    Fühl dich gedrückt Liebes :*
    Deine Therese (:

    • Liebe Therese,
      ich danke auch dir sehr für deinen Rat :-*
      Es ist wirklich sehr schwierig für mich, weil ich ja immer genug Ideen für die Posts habe und auch sehr gerne daran arbeite. Manchmal merke ich gar nicht, dass ich endlich einmal Pause machen sollte, weil es eben so viel Spaß macht. Aber ich muss mir jetzt wirklich etwas überlegen damit ich mir persönlich genug Pausen einlege. Gerade jetzt, wenn das Wetter so wunderschön ist, muss man sich einfach genug Zeit nehmen, um alles zu genießen 🙂
      Ich sende dir ganz viele Bussis, meine liebe Therese :-*
      Jasmin

  9. Liebe Jasmin, danke für deine offenen Worte! Ich bin manchmal sehr neidisch, wenn ich auf Blogs wie deine blicke, die sich in meinen Augen so toll entwickeln und so schnell wachsen und so viele Kommentare bekommen – meinen gibt es ja schon viel länger und ich habe weniger Besucher. Aber dann merke ich, dass mein Leben 1.0. mir mindestens genauso wichtig ist und der Blog mein kreativer Ausgleich, wo ich das Leben 1.0. schön verarbeiten kann. Wenn man berufstätig ist, ist halt das der “richtige” Job . Deswegen soll mein Blog, der so viel Arbeit macht, trotzdem mein Hobby bleiben. Vielleicht kann man es ganz gut vergleichen mit Menschen, die in ihrer Freizeit den Sport nicht mehr als Ausgleich betreiben, sondern plötzlich wie ein Profi-Sportler nen Iron-Man machen wollen – man trainiert nur noch, stellt seine Ernährung um etc und für alles andere bleibt keine Zeit. Ich würde dich in der online Welt sehr vermissen, kann deine Gedanken sehr gut verstehen, und freue mich von dir zu hören, auch wenn du nur 1-2 mal im Monat schreibst. Das habe ich zB als wir letztes Jahr renoviert haben auch so gemacht. Alles liebe!
    P.S. Danke noch für deinen letzten Kommentar bei mir – weil das Leben 1.0 bei mir auch so turbulent gerade war, habe ich noch gar nicht geantwortet. Ich finde den Austausch sehr interessant, und kann deine Gedanken total nachvollziehen – vor allem weil du so den direkten Vergleich hast. Alle liebe!

    • Liebe Thea,
      ich danke dir von Herzen für diesen tollen Kommentar und es freut mich sehr, dass wir auch über dein aktuelles Thema so gut diskutieren können.
      Es tut sehr gut mit dir über die Welt zu philosophieren 🙂
      Du brauchst nich neidisch sein. Ich weiß, das mit den Blogs ist auch irgendwie immer eine ungerechte Sache. Ich meine, dass ich z.B. einen riesen Vorteil anderen gegenüber habe, weil mein Mann sehr gut programmieren und allgemein ausgesprochen gut in diesem ganzen Bereich ist und deshalb kann er mich was mein Blogdesign und die ganze WordPress Sache angeht, natürlich super unterstützen. Auch habe ich den Vorteil, dass er Fotos von mir machen kann und dass ich bereits vor dem Blog schon eine Spiegelreflexkamera hatte (zwar nur ein Anfängermodell, aber immerhin). Viele andere haben diese Vorzüge nicht und wenn man eine gewisse Basis nicht hat, ist es natürlich auch viel schwerer mit dem Blog voranzukommen. Ich vergleiche mich hin und wieder auch einmal mit Bloggern, die noch mehr Vorteile haben als ich. Weil sie z.B. aus der Medienbranche kommen oder sonstwie beruflich sehr nahe am Thema stehen und dadurch natürlich auch viele Leute aus diesem Bereich kennen. Aber ich denke, man darf sich eigentlich nicht mit anderen vergleichen, sonst passiert es schnell, dass man unzufrieden wird. Schau deinen Blog an, er ist grandios! Ich liebe deinen Blog und dein Instagramaccount ist auch ein riesen Highlight in der Welt von Instagram 🙂 Ich liebe deine Fotos. PS: Bald gibt es noch meinen Post über deinen tollen Instagramaccount und deine Bowlen, musste ihn nur wegen diesem Wochenende ein wenig nach hinten verschieben.
      Ich wünsche dir einen angenehmen Montagabend und hoffe, dass sich die Turbulenzen bald ein wenig legen und dann die Sonne besonders golden scheint 🙂
      Viele liebe Grüße :-*
      Jasmin

  10. Die Turbulenzen waren eher im Umfeld – also alles gut 😀 Danke für deine lieben Worte – also, wenn der Bowl-Post noch kommt, schließe ich daraus, du hast dich schonmal entschieden hast, nicht sofort das Handtuch zu schmeißen, was mich sehr freut! Ich bin ja beruflich in der Kommuikation und daher fällt es mir eher leicht zu texten, was ja auch ein Grund war, den Blog zu starten, weil ich mal über meine und nicht Firmen-Themen schreiben wollte. Stimmt, neidisch sollten wir wirklich nicht sein – mitfreuen passt da wohl eher – und vor allem uns nicht stressen lassen von einem eigentlich kreativen, sehr schönen Hobby – das aber auch mal warten kann 😉 Danke für deine lieben Worte – dir auch einen schönen Montagabend – genieß nochmal die Sonne, es soll schlechter werden – bestimmt auch bei euch! Liebe Grüße

    • Liebe Thea,
      dann bin ich froh, dass die Turbulenzen nur um dich herum stattgefunden haben 😀
      Wie ich mich entschieden habe und warum, gibt es morgen Abend zu lesen 😉
      Ich würde meinen Blog nicht von einem Tag zum anderen von der Lebensquelle abschneiden, ohne euch vorher noch eine richtige Begründung abzuliefern 😀
      Das habe ich leider auch schon gesehen, dass es schon ab morgen wieder schlechter werden soll 🙁 Kälter und wieder bewölkt. Die Freude über den Sommer war dann wohl von nur kurzer Dauer 😀
      Liebe Grüße
      Jasmin

  11. Hi Jasmin,
    ich weiß genau, was du meinst! Hast ja vielleicht gemerkt, dass ich mir grad ähnliche Gedanken mache!
    Dennoch: Ich liebe meinen Blog!
    Herzliche Grüße, Anne

    • Liebe Anne,
      das merkt man sofort, dass du deinen Blog liebst 🙂 Ich liebe ihn übrigens auch 😉
      Aber das habe ich bestimmt schon 1000mal geschrieben 😀
      Liebe Grüße
      Jasmin

  12. Zuallererst: Meinen größten Respekt für deine Offenheit – den Blick in dein Inneres, in deine Seele… Deine Gedanken und deine Gefühle…

    Ein sehr schwieriges Thema, das du da ansprichst… Mein Blog wird auch Ende Mai 1 Jahr alt. Wenn ich daran zurückdenke, wie naiv ich damals rangegangen bin – hatte von Tuten und Blasen keine Ahnung…
    Habe es unterschätzt bzw. ging noch mit einer ganz anderen Vorstellung ran… Wusste noch nicht einmal, dass man mit Bloggen sogar Geld verdienen kann oder auch die Social Media Welt war mir völlig fremd…

    Du hast recht – ein Blog braucht viel Zeit, Energie und Liebe! Sobald man anfängt es nur noch halbherzig zu betreiben, merken das deine Leser sofort und verlieren die Lust daran… Außerdem macht man sich damit nur selbst unglücklich und ist Dauer-Frustriert… Genau so sollte es aber nicht sein, denn der Blog sollte der Ausgleich sein – eine Ergänzung, aber nicht das Leben bestimmen…
    Inzwischen habe ich sehr viel gelernt über die Blogger- und Internetwelt – aber auch ich bin in der Zeit gewachsen und habe mich weiterentwickelt!

    Ich kann es vollkommen nachvollziehen und verstehen, warum du solche Gedanken hast – aber manchmal ist es vielleicht auch ganz gut, kurz inne zu halten, tief durch zu atmen, etwas kritisch zu sein bzw. in Frage zu stellen…
    Ich denke, es gehört nicht nur zum Bloggerleben dazu, sondern man sollte es auch ab und zu mit seinem realen Leben machen…

    So, jetzt habe ich dich damit zugespamt ;D Meine liebste Jasmin, einen wunderschönen Mittwoch und ganz ganz viele Liebe zu dir :*
    Deine Rosy ♥

    • Liebe Rosy,
      das ist so ein wundervoller Kommentar von dir.
      Du hast mit allem recht was du sagst!
      Es ist wirklich schwierig, einen Mittelweg zu finden und das braucht einfach seine Zeit.
      Ich bin manchmal eher zu kritisch mit mir selbst und muss diesbezüglich noch einiges lernen. Aber es wird immer besser 😉 😀
      Viele liebe Grüße und Bussis :-*
      Jasmin

Leave a Reply